„Billboard“-Liste

So viel verdient Taylor Swift

+
Taylor Swift hat im vergangenen Jahr rund 40 Millionen Dollar verdient.

New York - Die Country-Pop-Sängerin Taylor Swift ist laut dem US-Magazin „Billboard“ die bestverdienende Künstlerin im Musikgeschäft.

Das Journal schätzt, dass die 24-Jährige im vergangenen Jahr mit Konzerten, Platten und Lizenzgebühren fast 40 Millionen Dollar (etwa 29 Millionen Euro) verdiente. Im vergangenen Jahr war Swift mit 12,7 Millionen Dollar noch auf Platz 15. „Billboard“ erklärt das mit einem sehr guten Jahr auf so ziemlich jedem Gebiet: Nicht nur bei ihren Tourneen und den Downloads sei die Singer-Songwriterin erfolgreich gewesen, sondern auch mit Werbeverträgen.

Mit Abstand kommt auf Platz 2 ein anderer Country-Star, der in Deutschland weniger bekannte Kenny Chesney - und zwar mit knapp 33 Millionen Dollar. Justin Timberlake folgt mit fast 31,5 Millionen, Altrocker Bon Jovi mit 29,5 Millionen. Die Noch-älter-Rocker von den Rolling Stones sieht „Billboard“ mit 26,2 Millionen Dollar auf Platz 5, die Popsängerin Beyoncé auf Rang 6 mit 24,4 Millionen.

Vielleicht kann auch Celine Dion als erfolgreichste Sängerin gelten. Die kam mit 12,8 Millionen Dollar zwar nur auf Platz 23. Fast die gesamte Summe kommt aber aus nur 60 Konzerten in Las Vegas.

Seltsam: Vorjahressiegerin Madonna (damals 34,6 Millionen Dollar) taucht in diesem Jahr in den Top 40 nicht einmal auf.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.