Musikerin ausgezeichnet

Taylor Swift ist die populärste Künstlerin 2014

+
Erfolg hat einen Namen: Taylor Swift.

London - Ob man ihre Musik nun mag oder nicht - eines kann Taylor Swift keiner nehmen: Niemand hat im vergangenen Jahr weltweit mehr Platten verkauft als sie. Nebenbei knackte sie einen Rekord der Beatles.

Wie der Weltverband der Phonoindustrie (IFPI) am Montag bekanntgab, war die 25-jährige US-Sängerin im Jahr 2014 gemessen am Verkauf von Alben sowie an Downloads und Streaming-Diensten die erfolgreichste Künstlerin.

Die siebenfache Grammy-Gewinnerin, die das Time Magazin zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt zählt, hatte im vergangenen Jahr ihr Album "1989" herausgebracht. Allein in der ersten Woche verkaufte sich die Platte, die nach dem Jahr ihrer Geburt benannt ist, in den USA 1,2 Millionen Mal und landete ebenfalls in den Top 5 der Charts in Deutschland, Japan und England. Die Single "Shake it off" erreichte die Top 5 in mehr als 20 Ländern, das zu dem Song gehörige Video wurde auf Youtube mehr als 350 Millionen Mal angeklickt.

Dreimal hintereinander setzten sich ihre Alben an die Spitze der US-Hitparade und blieben dort mindestens sechs Wochen - das haben außer Swift bisher nur die Beatles geschafft.

Auf Platz zwei der Erfolgs-Rangliste landeten im vergangenen Jahr dem Verband zufolge die Vorjahressieger - die britische Boyband One Direction. Ihr folgten der britische Liedermacher Ed Sheeran und die Rockgrößen Coldplay und AC/DC. Der im Jahr 2009 verstorbene Michael Jackson landete auf dem sechsten Platz.

Der IFPI würdigt lediglich einzelne Künstler und Gruppen. Wäre dem nicht so, hätte es 2014 einen ganz anderen Gewinner gegeben: nämlich den zusammengestellten Soundtrack zum Disney-Film "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren".

afp/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.