Taylor Swift lässt sich gerne ablichten

Mit Selfies zum Plattenvertrag

+
Taylor Swift steht auf Selfies.

New York - Die Musikerin Taylor Swift glaubt nicht mehr an Autogramme. Fan-Seiten, Follower und vor allem Selfies mit Fans - das ist nach Swifts Meinung der direkte Weg zum Plattenvertrag.

Die mehrfache Grammy-Gewinnerin Taylor Swift (24) kann auf Autogrammkarten mittlerweile verzichten. „Ich wurde nicht mehr nach einem Autogramm gefragt, seit das iPhone mit seiner Frontkamera erfunden wurde“, schrieb die US-Musikerin in einem Gastbeitrag für das „Wall Street Journal“, der am Montag (Ortszeit) online zu lesen war. „Das einzige Andenken, das Kinder heutzutage wollen, ist ein Selfie.“

Das digitale Selbstbildnis sei Teil einer neuen Währung, mit der die Popularität von Künstlern gemessen werde - ähnlich wie die Frage, wie viele Anhänger ein Musiker auf sozialen Netzwerken wie Instagram habe. „In der Zukunft bekommen Künstler einen Plattenvertrag, weil sie Fans haben - nicht andersrum“, schrieb Swift.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.