50 Jahre Altersunterschied auf einer Bühne

Video: Taylor Swift rockt mit Urgestein Mick Jagger

+
Sängerin Taylor Swift.

Nashville - Fast 50 Jahre Altersunterschied, aber musikalisch auf Augenhöhe: Die US-Musikerin Taylor Swift (25) und der Rolling-Stones-Sänger Mick Jagger (72) haben am Wochenende in Nashville gemeinsam gerockt.

„Darum mag ich Überraschungs-Special-Guests auf meiner Tour“, twitterte Swift am Sonntag und postete ein Video von dem ungewöhnlichen Duett. Die beiden preisgekrönten Musiker sangen gemeinsam den Stones-Klassiker „Satisfaction“ (1965).

Beide genossen den Auftritt sichtlich, Jagger hüpfte und zappelte mit schwarzer Lederhose und Lederjacke über die Bühne. Am Ende umarmten sich Swift und Jagger, die schon einmal gemeinsam das Publikum begeisterten: 2013 begleitete Swift die Rolling Stones bei einem Konzert in Chicago für den Song „As Tears Go By“. Für sie sei das „der beste Moment“ in ihrem Leben gewesen, meinte die Popsängerin damals.

Die 25-Jährige holt auf ihrer „1989“-Welttour immer wieder Gäste auf die Bühne. Am selben Abend sang sie mit Leona Lewis (30) die Ballade „Bleeding Love“, einen Tag zuvor mit Aerosmith-Sänger Steven Tyler (67) dessen „I Don't Want to Miss a Thing“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.