Neues Album kommt

Taylor Swift: Erst mal keine Country-Musik mehr

+
Sängerin Taylor Swift.

New York - Sängerin Taylor Swift will vorerst keine Country-Musik mehr produzieren. Das kommende Album soll ein reines Pop-Album sein. 

US-Sängerin Taylor Swift (25, "Shake It Off") hat ihre Entscheidung verteidigt, erst einmal keine Country-Songs mehr aufzunehmen. "Mein letztes Album war ein Hybrid zwischen Country und Pop", sagte sie am Dienstagabend (Ortszeit) in der "Tonight"-Show von US-Moderator Jimmy Fallon. "Aber du kannst nicht immer dasselbe machen und es gleichzeitig für dich selbst oder die Fans spannend halten." Daher habe sie für das neue Album mit dem Titel "1989", das im Herbst auf den Markt kam, nur Popsongs aufgenommen. "Ich habe ein Sprichwort gebraucht: 'Wenn du versuchst, gleichzeitig zwei Kaninchen zu jagen, wirst du beide verlieren.' So habe ich mich verteidigt."

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.