Tel Aviv begeht lesbisch-schwulen "Pink Winter"

+
Die Sandstatue "Snowman" markiert den Beginn des "Pink Winter". Foto: Daniel Bar On

Tel Aviv (dpa) - Tel Aviv begeht zwischen den Jahren das schwul-lesbische Festival "Pink Winter". Die homofreundlichen Veranstaltungen sollten noch bis zum 7. Januar dauern, sagte eine Sprecherin der Stadtverwaltung.

"Tel Aviv ist als eine besonders tolerante Stadt bekannt, gerade gegenüber Schwulen und Lesben", sagte Sprecherin Gali Orenstein. Die Stadt habe gezielt schwule und lesbische Touristen aus Deutschland, England, den Niederlanden oder Russland dazu eingeladen, die Weihnachtsferien in der Mittelmeerstadt zu verbringen. "Viele wollen dem Schnee und der Kälte entfliehen und die Wärme Tel Avivs genießen."

Während der Tage seien täglich "Chill out"-Partys am Strand geplant, erklärte Orenstein. Außerdem gibt es spezielle Film-Vorführungen oder Veranstaltungen mit Liedern des Eurovision Song Contest.

Pink Winter

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.