RTL-Sendung startet diese Woche

„Temptation Island VIP“: Schlagersängerin aus NRW will Willi Herrens Ehe zerstören

Die Teilnehmer der RTL-Sendung „Temptation Island VIP“.
+
Willi und Jasmin Herren (ganz links) wollen in der RTL-Sendung „Temptation Island VIP“ ihre Treue unter Beweis stellen.

Bei „Temptation Island“ stellt RTL Paare vor die Probe. In dieser Woche startet die VIP-Version der Show. Mit dabei: Ein bekanntes Gesicht aus NRW.

Nordrhein-Westfalen – Seit zwei Jahren setzt RTL mit „Temptation Island“ auf eine besondere Paartherapie. Ab Donnerstag (15. Oktober) stellen sich nun auch vier VIP-Paare der Herausforderung von „Temptation Island“. Ebenfalls mit dabei: Willi Herren (45) und Ehefrau Jasmin aus Köln, die bei „Temptation Island“ auf eine bekannte Schlagersängerin aus NRW treffen* . Das berichtet RUHR24.de.*

Ziel der Show ist es, seinem Partner in einem zweiwöchigen Urlaub, den man getrennt voneinander verbringt, treu zu bleiben. Überall wartet nämlich die Versuchung in Form von zwölf Single-Männern und Single-Frauen auf die berühmten Paare. Darunter ist auch ein bekanntes Gesicht: Annabel aus Düsseldorf, bekannt aus der ProSieben-Sendung „Beauty & The Nerd“ (mehr Nachrichten über TV-Persönlichkeiten aus NRW* auf RUHR24.de).

Die Schlagersängerin aus Düsseldorf kennt Willi Herren bereits von einigen Auftritten – sie haben schließlich den gleichen Beruf. Ob das Fluch oder Segen ist, zeigt sich ab Donnerstag (15. Oktober) auf TVNOW und ab Sonntag (18. Oktober) auf RTL. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.