Tennisstar Andy Murray heiratet Langzeit-Freundin

+
Das glückliche Brautpaar: Andy Murray und Kim Sears. Foto: Joey Kelly

Dunblane (dpa) - Wimbledon-Sieger Andy Murray (27) hat nach mehr als neun Jahren Beziehung seine Jugendliebe Kim Sears (27) geheiratet. Das Paar ließ sich am Samstag in der mittelalterlichen Kathedrale von Murrays schottischer Heimatstadt Dunblane trauen.

Hunderte Journalisten aus aller Welt und viele Fans standen um die Kirche, um die beiden zu feiern. Im Anschluss an den Gottesdienst fuhren der Tennisstar im Schottenrock und seine Frau in das Luxushotel Cromlix House, das Murray gehört, um dort mit Familie und Freunden zu feiern.

Mit dem Wetter hatte das Brautpaar Glück: Zur Trauung brach die Sonne durch. Den ganzen Tag über hatte es immer wieder geregnet, und nicht nur das: "Hagel. Fabelhaft.", hatte Stunden vor der Trauung Murrays Mutter Judy getwittert. Der Bräutigam, derzeit Dritter der Weltrangliste, hatte vor der Hochzeit auf Twitter eine Art Zusammenfassung des Tages in Bildchen gepostet, darunter ein Ring, ein sich küssendes Paar, Kuchen, viele Drinks und Herzen.

Die stolzen Einwohner Dunblanes hatten die Straßen mit Wimpeln geschmückt. Murray und Sears, die beruflich Haustiere porträtiert, hatten sich 2005 kennengelernt und waren 2008 zusammengezogen. 2009 trennten sie sich, aber nur für kurze Zeit.

In Interviews hat der Olympiasieger bereits durchblicken lassen, dass sie auch Kinder bekommen wollen. Zwei Tage vor der Hochzeit hatte Murrays Trainerin, die französische Wimbledon-Siegerin Amélie Mauresmo, ihre Schwangerschaft über Twitter bekanntgegeben: "Das Baby kommt im August!"

Murrays Tweet vor der Hochzeit

Judy Murrays Hagel-Tweet

Homepage von Kim Sears

Tweet Mauresmos zur Schwangerschaft

Andy Murrays Website

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.