Carol Ann Susi spielte Mutter

"The Big Bang Theory"-Schauspielerin ist tot

+
Fans der Serie "The Big Bang Theory" sind geschockt: Nebendarstellerin Carol Ann Susi (nicht im Bild) ist gestorben.

Los Angeles - Fans von "The Big Bang Theory" trauern um Carol Ann Susi. Lesen Sie, welche Rolle Susi in der weltweit gehypten amerikanischen TV-Serie spielte.

Die US-Schauspielerin Carol Ann Susi ist tot. Sie starb am Dienstag im Alter von 62 Jahren nach einem „kurzen Kampf mit einer aggressiven Form von Krebs“. Das bestätigte ihr Agent der „Los Angeles Times“.

In der TV-Serie „The Big Bang Theory“ spielte sie jahrelang die Mutter von Howard Wolowitz, der von dem 33-jährigen Schauspieler Simon Helberg dargestellt wird.

Carol Ann Susi war die Stimme aus dem Off

Sie selbst war zwar nie im Bild zu sehen, ihre Kommentare aus dem Off sorgten aber für viele Lacher. Die Schauspielerin wirkte in etlichen Shows und Serien mit, unter anderem in „Grey's Anatomy“ und „Seinfeld“.

„Sie hatte nicht nur Talent, sondern Carol Ann war für alle eine immerwährende Quelle von Freude und Freundlichkeit“, teilte die Produktionsfirma Warner Bros. laut US-Medienberichten mit.

Hollywood Reporter hat einen Link zu Carol Ann Susis lustigsten Szenen als Frau Wolowitz getwittert:  

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.