Theaterpremiere: Viel Applaus für Jasmin Wagner

+
Das Theaterstück “Alexandra“ mit der Schauspielerin Jasmin Wagner in der Hauptrolle hat am Samstagabend in Berlin Uraufführung gefeiert.

Berlin - Das Theaterstück “Alexandra“ mit der Schauspielerin Jasmin Wagner in der Hauptrolle hat am Samstagabend in Berlin Uraufführung gefeiert. So lief die Aufführung:

Die knapp 500 Zuschauer im Schlossparktheater applaudierten minutenlang begeistert. Das Stück mit dem Untertitel “Glück und Verhängnis eines Stars“ handelt von der Sängerin Alexandra, die in den 1960-er Jahren mit Folkloreliedern und Chansons in Deutschland Erfolg hatte und im Alter von nur 27 Jahren bei einem Autounfall starb. Die 31-jährige Hauptdarstellerin Wagner, die einst als Teeniestar Blümchen bekanntwurde, sang Lieder wie “Mein Freund der Baum“ oder “Zigeunerjunge“.

In der Inszenierung sollen die Songs von Alexandra wieder auf der Bühne aufleben und das Leben der unter mysteriösen Umständen gestorbenen Sängerin beleuchtet werden, sagte der künstlerische Leiter des Schlossparktheaters, Dieter Hallervorden. Im Premierenpublikum saßen Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), der CDU-Landeschef Frank Henkel und Schauspielerin Barbara Wussow.

Auch Schlagerlegende Heino war gekommen und zeigte sich begeistert. Er kannte Alexandra noch vom Anfang seiner Musikkarriere. “Wir beide waren die Entdeckung des Jahres 1968, sie bei den Frauen, ich bei den Männern.“ Heino nannte Jasmin Wagner als Alexandra eine Idealbesetzung. “Sie singt sehr schön.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.