Besonderes Outfit geplant

Thomas Gottschalk moderiert „Goldene Kamera“

+
Thomas Gottschalk will die Verleihung der Goldenen Kamera im goldenen Anzug moderieren.

Hamburg - Thomas Gottschalk wird die Verleihung des Film- und Fernsehpreises "Goldene Kamera" in Hamburg moderieren und sucht für die Jubiläums-Gala nach einem ganz besonderen Outfit.

Das teilte die Funke Mediengruppe am Donnerstag mit. Die 50. Gala zur Vergabe des Film- und Fernsehpreises der Programmzeitschrift „Hörzu“ geht am 27. Februar 2015 erstmals seit 1975 wieder in Hamburg und nicht in Berlin über die Bühne. Die Funke Mediengruppe hatte die „Hörzu“ vom Verlagshaus Axel Springer übernommen. Gottschalk selbst erhielt den Preis erstmals 1984 und präsentierte die Veranstaltung schon mehrfach. Die letzten fünf Male hatte Spaßmacher Hape Kerkeling (49) diesen Job.

„Nach elf Moderationen der Goldenen Kamera gehe ich jetzt 'voll auf die 12'“, meinte der Entertainer in der Mitteilung. „Ich freue mich auf die Jubiläums-Gala und bin bereits auf der Suche nach einem goldenen Anzug.“ Auch bei seinem einstigen Heimatsender ZDF, der die Show einen Tag später ausstrahlt, freut man sich: Der 64 Jahre alte ehemalige „Wetten, dass...?“-Gastgeber sei die Idealbesetzung für die Jubiläumsausgabe, erklärte ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.