Thorsten Frings: Auszeit nach 15 Jahren Zweisamkeit

+
Thorsten Frings

Bremen - Thorsten Frings, Mittelfeld-Spieler bei Werder Bremen, und seine Frau Petra nehmen sich eine Liebes-Auszeit - nach 15 Jahren Zweisamkeit! Der 30-Jährige ist bereits aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen.

„Petra und ich haben nach fast 15 Jahren glücklicher Beziehung beschlossen, uns eine gemeinsame Auszeit zu nehmen“, sagte Thorsten Frings zur „Bild“-Zeitung. Wie Frings betont, würden er und seine Frau (30, selbständige Raumausstatterin) sich aber nach wie vor jeden Tag sehen. „Petra ist eine tolle Frau, mit der ich zwei wunderbare Kinder habe.“

Ob sich seine private Situation auch auf seine fußballerische Leistung auswirkt? Frings: „Ich fühle mich fit und finde derzeit Stück für Stück zu alter Leistungsstärke.“ Und so hofft er, dass er sich für den Kader der Nationalmannschaft für die WM 2010 qualifizieren kann. Aktuell steht Thorsten Frings bei Bundestrainer Jogi Löw nicht auf der Wunschliste.

len

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.