"Thriller" kommt ins Filmarchiv des US-Kongress

+
Schon vor "Thriller" war Michael Jackson als Sänger weltberühmt. Das Musikstück machte ihn zur Legende und zum "King of Pop"

Washington - Schon die " Jackson Five" machten Michael Jackson weltberühmt. Mit dem Musikvideo wurde er zur Legende und zum "King of Pop".

Michael Jacksons “Thriller“ zieht als erstes Musikvideo in das Nationale Filmarchiv des US-Kongresses ein. Das von John Landis gedrehte Musikvideo mit dem inzwischen verstorbenen “King of Pop“ habe einen großen Umbruch bei der Gestaltung dieses Genres eingeleitet, begründete Koordinator Steve Leggard die Entscheidung. Das Nationale Filmarchiv wurde 1989 gegründet und enthält inzwischen 525 Filme für die Nachwelt. Jedes Jahr werden mehrere Filme für die Archivierung ausgewählt. Neben Jacksons “Thriller“ sind diesmal unter anderen “The Muppet Movie“ - der erste Auftritt von Kermit und Miss Piggie auf der großen Kinoleinwand -, “The Incredible Shrinking Man“ (“Die unglaubliche Geschichte des Mister C.“), ein Science-Fiction-Film aus den 50er Jahren, “Jezebel“ mit Bette Davis und der Italo-Western “Spiel mir das Lied vom Tod“ dabei. “Indem wir unsere Filme erhalten, sichern wir einen wichtigen Bestandteil unseres kulturellen Erbes und unserer Geschichte“, erklärte Bibliothekar James Billington. Nach den Regeln des Archivs müssen Filme “kulturell, historisch oder ästhetisch“ wichtig sein, um aufgenommen zu werden.

Dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.