Royal Baby

Thronfolger: Bhutans Königshaus freut sich über kleinen Prinzen

+
König Jigme Khesar Namgyal Wangchuck und Königin Jetsun Pema von Bhutan feiern die Geburt ihres ersten Kindes.

Thimpu - Das Himalaya-Königreich Bhutan hat einen kleinen Kronprinzen. Wie das Königshaus mitteilte, wurde der Prinz am Freitag geboren. Es ist das erste Kind für König Jigme Khesar Namgyal Wangchuck (35) und Königin Jetsun Pema (25).

Es ist ein Drachenbaby! Royale Baby-News aus dem „Land des Donnerdrachens“: Bhutan feiert die Geburt des ersten Sohnes von König Jigme Khesar und Königin Jetsun. Der Glücksindex der Himalaya-Monarchie zeigt weiter nach oben.

König Jigme Khesar Namgyal Wangchuck und Königin Jetsun Pema von Bhutan auf einem offiziellen Schwangerschafts-Foto. 

"Unser Glück kennt keine Grenzen", schrieb das Königspaar auf seiner offiziellen Facebook-Seite. Der Name des kleinen Prinzen soll zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden. Der kommende Montag wurde zum Feiertag erklärt. König Jigme Khesar hatte die bürgerliche Jetsun 2011 in einer Märchenhochzeit geheiratet. Er hatte 2008 nach Abdankung seines Vaters den Thron des buddhistischen Königreichs mit 750.000 Einwohnern bestiegen und eine Reihe von Reformen eingeleitet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.