Streit auf Instagram

Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans

Die alte „Katze“ ist zurück. Diesen Schluss lässt zumindest ein Foto zu, auf dem sich Daniela Katzenberger bei Instagram zeigt. Das gefällt nicht jedem.

Sie kann es also doch nicht lassen. Daniela Katzenberger zeigt tiefe Einblicke bei Instagram, auch wenn sie jüngst angekündigt hatte, wegen ihrer Tochter mit ihrer freizügigen Vergangenheit abzuschließen (News.de berichtete). Fröhlich planscht sie mit Töchterchen Sophia und Ehemann Lucas Cordalis im Swimmingpool. Der Blickfang ist dabei aber ganz klar der knapp geschnittene Bikini der „Katze“.

Ihre Fans spaltet Katzenbergers Bademode. „der Bikini sieht soooooo anstößig aus!!!!“ oder "Sex sells, wenn nichts mehr geht", schreiben empörte Follower des (ehemaligen) Trash-Sternchens. Manche machen sich auch Sorgen, ob Katzenberger tatsächlich reif genug für ihre Rolle als Mutter sei. Andere, vorrangig von Männern verfasste Kommentare, sind zwar positiv, zielen aber auch auf die Freizügigkeit Katzenbergers ab: "Ding Dong advent die Glocken klingeln .... sehr geil.“ Ein anderer: "Tolle Aussicht!!!"

Allerdings mahnen viele Kommentatoren auch Besonnenheit: "Ihr habt alle auch echt keine anderen Probleme? Was ist Bitteschön an diesem Bild schlimm?" schreibt zum Beispiel ein Fan Katzenbergers. 

❤️‍♀️

Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger) am

bah

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.