Fix & Foxy: Tierische Comicstars feiern Comeback

+
Fix & Foxi begleiteten eine ganze Generation beim Erwachsen werden. Sie waren ein Pendant zu Disney-Comics.

München - Zwei kleine Füchse und unzählige Abenteuer: Fix & Foxi zeigten einer ganzen Generation, wie man mit viel Mut und Pfiff Abenteuer besteht. Ihre Geschichten würde man heute als "Pädagogisch wertvoll" bezeichnen.

Die Comic-Helden “Fix & Foxi“ sind wieder da. In neuem Design kommen die Bildergeschichten rund um die zwei schlauen Füchse am Freitag (8.1.) in den Handel. “Das Licht der Tiefe“ heißt die Titelgeschichte, in der Fix und Foxi ein Abenteuer in der Südsee bestehen. Das Heft umfasse 52 Seiten und erscheine in einer Auflage von 55 000 Exemplaren, teilte der neue Lizenznehmer der Figuren namens Comicstars, ein Tochterunternehmen der New Ground Publishing GmbH (Berlin), am Dienstag mit. Die aktuelle Story und mehr als 350 ältere Ausgaben sind auch digital auf fixundfoxi.de abrufbar.

Viel Figuren sind unvergessen: (von links) Bussi Bär, Lupo, Fix & Foxy, Bello Blue, Lupinchen, Makiki, Oma Eusebia, Onkel Fax, Diabolino, Prof. Knox und natürlich Pauli, der Maulwurf

Sie können laut Verlag mit diversen Endgeräten gelesen werden: Im Internet als Livebook, auf eBook-Readern, auf dem iPhone oder jedem browsergestützten, internetfähigen Smartphone. Demnächst sollen alle “Fix & Foxi“­Ausgaben auch als eigene iPhone Apps zu beziehen sein. Die Sony Playstation Portable werde ebenfalls beliefert, hieß es. “Fix & Foxi“ waren im Juni nach der Pleite des Hamburger Tigerpress-Verlags, der die Lizenz bislang hatte, aus den Zeitschriften-Regalen verschwunden. Alexandra Kauka, Witwe des Füchse-Erfinders Rolf Kauka und Präsidentin der Promedia Inc., entschied sich dann für Comicstars und sein Konzept von Print- und digitalem Angebot. Zeichner Kauka schuf die Figuren Anfang der 50er Jahre. Bis zum Jahr 2000 wurden 750 Millionen “Fix & Foxi“-Comics verkauft.

“Fix & Foxi“ erscheint ab jetzt jeden ersten Freitag im Monat und kostet 2,95 Euro.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.