Liebes-Comeback bei den Schweigers?

Til Schweigers Ex-Frau Dana zieht zurück zum Tatort-Star

Dana Schweiger, Til Schweiger und Luna Schweiger posieren auf dem roten Teppich bei der Premiere zum Film „Hot Dog“.
+
Dana Schweiger zusammen mit Tatort-Star Til Schweiger und Tochter Luna Schweiger auf dem roten Teppich.

Überraschend ist Til Schweigers Ex-Frau Dana Schweiger wieder beim Tatort-Start eingezogen. Angeblich wohnt sie dort vorübergehend, um ihre Kinder zu sehen. Eigentlich lebt Dana mit Tochter Emma in Malibu in den USA.

Hamburg – Das Coronavirus * bringt die Gesellschaft wieder zusammen. Und auch bei den Schweigers scheint sich ein Liebes-Comeback anzubahnen. Seit dem Jahr 2014 sind Wahl-Hamburger* Til Schweiger * und Dana Schweiger getrennt. Doch jetzt ist die Ex-Frau wieder in die Villa des Schauspielers eingezogen *. Der offizielle Grund für den Rückzug: Die Mama vermisst ihre Kinder Valentin (24), Luna (23) und Lilli (22). Diese wohnen beim Papa und wegen der Coronavirus-Pandemie durfte Dana sieben Monate lang nicht aus Amerika nach Deutschland einreisen – somit sah sie ihre geliebten Sprösslinge viel zu lange nicht.

Aktuell ist der ARD-Tatort-Held Schweiger allerdings gar kein Single. Seine 31-Jahre-jüngere Freundin Sandra * ist Fernsehmitarbeiterin beim Norddeutschen Rundfunk. Zuletzt war sie aber auch schon bei seinem Mallorca-Urlaub nicht dabei *. Und die Ehe zu seiner Ex-Frau ist damals Gerüchten zufolge wegen Fremdgehens zerbrochen. Schweiger ist vor allem für seinen Film Honig im Kopf bekannt, der in den USA unter dem Titel Head Full of Honey ein absoluter Flopp * war. Neben der Schauspieler betreibt er außerdem ein Restaurant und das Passagierschiff Barefoot Boat *, das kürzlich eingeweiht wurde. * 24hamburg.de und nordbuzz.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.