Der Star zeigt seine Liebe bei der Premiere von „Männerherzen“

Til Schweiger: Sein Herz gehört Melanie

+
Das Versteckspiel hat ein Ende: Til Schweiger machte am Mittwoch seine Liebe zu Melanie Scholz öffentlich

Berlin - Monatelang hat er seine neue Liebe versteckt. Nur heimlich, wenn er glaubte, alle Kameras wären aus, streichelte er ihr zärtlich über den Rücken, raubte sich verstohlen einen Kuss. Mit diesem Versteckspiel ist jetzt Schluss!

Til Schweiger (45) steht jetzt öffentlich zu seiner neuen Flamme Melanie Scholz (24). Das machte der Schauspieler unmissverständlich klar, als er mit dem blonden Model mit den Traummaßen über den roten Teppich im Berliner ­Cinemaxx schritt.

Dort hatte am Mittwochabend die neue deutsche Komödie Männerherzen Premiere – und Männer sind es auch, die vor und hinter der Kamera die Strippen zogen. Allen voran Regie-Neuling Simon ­Verhoeven, Sohn von Schauspielerin Senta Berger und Regisseur Michael ­Verhoeven. Produziert haben den Film die beiden Münchner Quirin Berg und Max Wiedemann, die sich für die Hauptrollen u.a. Christian Ulmen, Wotan Wilke Möhring und eben Til Schweiger wünschten. Doch wo blieben die Frauen? Hauptdarstellerin Nadja Uhl schickte noch am Abend eine SMS an ihre Kollegen: Sie ist am Montag wieder Mama geworden. Eine Rolle, die jetzt erst einmal ihre volle Aufmerksamkeit fordert.

tz

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.