Sie wartete auf eine Transplantation

Tochter von Bill Cosby gestorben - Sie wurde nur 44 Jahre alt

Eine Tochter von Bill Cosby ist mit nur 44 Jahren gestorben. Der Schauspieler hatte bereits vor knapp 20 Jahren eines seiner fünf Kinder verloren.

Philadelphia - Eine Tochter von US-Schauspieler Bill Cosby (80) ist im Alter von nur 44 Jahren gestorben. Ensa Cosby sei einem Nierenleiden erlegen, sagte Cosbys Sprecher Andrew Wyatt der Deutschen Presse-Agentur am Montag. „Die Cosby-Familie dankt vielen Menschen für ihre Gebete für ihre geliebte und wunderschöne Ensa, die vor kurzem an einem Nierenleiden gestorben ist.“ Ensa Cosby habe schon länger gesundheitliche Probleme gehabt und auf eine Lebertransplantation gewartet, hieß es in Medienberichten.

Cosby, der vor allem mit der Sitcom „Die Bill Cosby Show“ berühmt geworden war, und seine Ehefrau Camille hatten 1964 geheiratet und danach fünf Kinder bekommen, vier Töchter und einen Sohn. Sohn Ennis war 1997 erschossen worden. 2014 waren Vorwürfe der sexuellen Belästigung von Dutzenden Frauen gegen Bill Cosby lautgeworden. Ein erster Prozess ging im vergangenen Jahr ohne Ergebnis zu Ende. Ab April soll das Verfahren neu aufgerollt werden. Seine Familie hatte sich stets hinter Cosby gestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.