Nach Tod ihres Vaters

Tochter von Sänger Chris Cornell rührt mit Gedenk-Song zu Tränen

Knapp drei Monate nach dem Tod von US-Sänger Chris Cornell hat dessen zwölfjährige Tochter mit einem Gedenk-Auftritt zu Tränen gerührt.

Los Angeles - In der US-Fernsehshow „Good Morning America“ sang Toni Cornell am Freitag Leonard Cohens „Hallelujah“ zu Ehren ihres Vaters sowie des kürzlich gestorbenen Linkin-Park-Frontmanns Chester Bennington. Begleitet wurde sie dabei von Ryan Tedder, dem Sänger von „OneRepublic“. Vielen Zuschauern kamen bei dem Auftritt die Tränen.

Der Audioslave- und Soundgarden-Frontmann Cornell hatte sich Mitte Mai das Leben genommen. Der 52 Jahre alte Musiker war Vater von drei Kindern. Am 20. Juli wurde Chester Bennington, Sänger der Rock-Band Linkin Park, tot in seinem Haus in Kalifornien aufgefunden. Der 41-jährige Sänger war eng mit Cornell befreundet. Benningtons Suizid fiel mit dem Geburtstag Cornells zusammen, der an diesem Tag 53 Jahre alt geworden wäre. 

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.