Paul Walker

Todesursache: Verletzungen und Verbrennungen

+
Fans gedenken an der Unfallstelle des tödlich verunglückten Schauspielers Paul Walker.

Los Angeles - Der Hollywood-Star Paul Walker ist bei seinem schweren Autounfall an Verletzungen und Verbrennungen gestorben.

Das habe die Autopsie ergeben, berichteten US-Medien am Mittwoch unter Berufung auf das gerichtsmedizinische Institut in Los Angeles. Walker und der ebenfalls ums Leben gekommene andere Mann im Auto, der gefahren sein soll, seien anhand ihrer Zähne inzwischen eindeutig identifiziert worden. Die Ergebnisse der Drogen- und Alkoholtests könnten noch mehrere Woche auf sich warten lassen.

Walker und sein Fahrer waren am Samstag mit einem Sportwagen nördlich von Los Angeles gegen ein Straßenschild gekracht.Das Auto ging in Flammen auf, und beide Männer starben noch an der Unfallstelle. Walker, der vor allem durch die Erfolgs-Kinoreihe „Fast & Furious“ bekannt geworden war, wurde nur 40 Jahre alt.

Zwei bereits abgedrehte Filme mit dem tödlich verunglückten "Fast & Furious"-Star Paul Walker sollen posthum in den kommenden Monaten veröffentlicht werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.