Toleranzpreis für den "Tabaluga"-Vater

+
Peter Maffay erhält den Toleranzpreis.

Tutzing/München - Der Sänger Peter Maffay wird für sein soziales Engagement mit dem Toleranzpreis der Evangelischen Akademie Tutzing ausgezeichnet.

Maffay (62) setze sich mit seiner Stiftung seit vielen Jahren für Kinder und Jugendliche mit sozialen Problemen ein, teilte die Akademie am Dienstag mit. „Peter Maffay ist ein überzeugender Botschafter der Toleranz, der Hoffnungszeichen setzt und einen wirksamen Beitrag für soziale Gerechtigkeit leistet“, sagte Direktor Udo Hahn. Die Preisverleihung ist am 26. Juni im Tutzinger Schloss.

Die Wachsfiguren der Stars

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Mit dem Toleranzpreis, der mit 7500 Euro dotiert ist, werden alle zwei Jahre Persönlichkeiten geehrt, die sich für die Verständigung zwischen Menschen, Nationen, Religionen und Kulturen einsetzen. Bisherige Preisträger waren unter anderem Bundespräsident Roman Herzog, der Schriftsteller Henning Mankell oder die Friedensnobelpreisträgerin Schirin Ebadi.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.