Tommy Hilfiger sucht eine neue Aufgabe

+
Tommy Hilfiger will viel Geld in ein eigenes Hotel investieren.

New York - Nachdem Modedesigner Tommy Hilfiger vor einem Jahr sein Unternehmen verkauft hat, plagt ihn nun offenbar die Langeweile: Für viel Geld will er ein eigenes Hotel eröffnen.

Der für das Revival des College-Stils bekannte amerikanische Modedesigner Tommy Hilfiger verhandelt nach einem Bericht der “New York Times“ vom Freitag über den Kauf des MetLife Turms am Madison Square Park. 170 Millionen Dollar (etwa 117 Millionen Euro) soll ihm das Gebäude mit dem Glockenturm wert sein, das er in ein Hotel umbauen lassen will. Die Verhandlungen sollen in den nächsten zwei Monaten abgeschlossen werden.

Hilfiger hatte sein Unternehmen vor etwa einem Jahr für drei Milliarden Dollar (2,2 Milliarden Euro) an den Bekleidungskonzern Phillips-Van Heusen, zu dem auch Calvin Klein gehört, verkauft. Der Turm soll dem Campanile in Venedig nachempfunden sein und galt mit seinen 213 Metern von 1909 bis 1913 als das höchste Gebäude der Welt. Heute dient er als Hauptsitz der Investmentbanking-Abteilung von Credit Suisse.

Der MetLife Turm hatte in den letzten Jahren mehrmals den Besitzer gewechselt und sollte zwischendurch in ein Luxusapartment-Gebäude umgewandelt werden. Tommy Hilfiger wäre nicht der erste Modedesigner, der sich in der Hotelbranche versucht. Auch Giorgio Armani war schon beim Entwurf und Design von Luxushotels beteiligt, zum Beispiel in Dubai.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.