Tommy Lee Jones: Sex-Szenen müssen passen

+
Tommy Lee Jones kann sich Bettszenen vorstellen, wenn sie passen.

Berlin - Der Schauspieler Tommy Lee Jones hat kein Problem mit Sex-Szenen, wenn sie innerhalb des Films funktionieren. Dann könne es sogar gewagter werden.

Der Schauspieler Tommy Lee Jones hat kein Problem mit Sex-Szenen, wenn sie innerhalb des Films funktionieren. Das sagte er dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Der 66-jährige Hollywood-Star spielt in seinem neuen Film „Wie beim ersten Mal“ an der Seite von Meryl Streep. Angesprochen auf eine Bettszene mit ihr, sagte Jones dem Blatt: „Es geht darum, ob es stimmig ist.“ Er könne sich auch gewagtere Szenen vorstellen, „wenn es passt“, so der Oscar-Preisträger.

„Aber man soll nicht so tun, als ob es in einer Sex-Szene um Sex ginge. Es ist die Illusion von Sex, genauso wie ja auch niemand auf die Idee käme, dass ein Autounfall im Film echt wäre.“ Schauspieler, denen solche Szenen peinlich sind, sind für ihn „unprofessionell“. Die romantische Komödie „Wie beim ersten Mal“ kommt am Donnerstag ins Kino.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.