Top-100-Clubs: Berghain auf Platz 13

+
Das Berghain ist wieder leicht im Aufwind. Foto: Alina Novopashina

London/Berlin (dpa) - Der Berliner Club Berghain/Panorama Bar liegt in der Top-100-Clubs-Liste des britischen Fachmagazins "DJ Mag" wieder etwas höher als im Vorjahr: auf Platz 13 statt 14.

Im Jahr davor, also 2013, stand er sogar nur auf Rang 18, 2012 auch auf Platz 13, 2011 auf Rang sechs, 2010 auf der Acht und vor inzwischen sechs Jahren, also 2009, auf Platz eins.

In der Top-100-Liste sind nur wenige deutsche Clubs, neben Berliner Locations auch Clubs in Köln und Offenbach. Aufsteiger ist dabei eindeutig das Bootshaus in Köln (jetzt Rang 22, Vorjahr 32, davor neu auf 48). Das Berliner Watergate fiel dagegen von Rang 51 auf Platz 68. Das Offenbacher Robert Johnson fiel um neun Plätze auf die 83. Der Tresor in Berlin kletterte um fünf Plätze auf Rang 87.

An der Spitze liegt 2015 wieder der Club Green Valley in der brasilianischen Urlauberhochburg Camboriú, der dort schon einmal im Jahr 2013 stand. Das Space auf Ibiza (Nummer eins 2014, 2012 und 2011) ist auf Platz zwei gefallen. Auf Platz drei liegt nun der Club Hakkasan in Las Vegas.

DJ Mag

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.