GNT: Klums Vater spricht über Jana-Rauswurf

Berlin - Nach dem Rauswurf von Topmodel Jana Beller äußert sich nun Günter Klum, Manager der Modelagentur, zu den Ereignissen. Warum Janas Vertrag wirklich gekündigt wurde und was ihr Freund damit zu tun hat.

Lesen Sie auch:

Topmodel Jana gefeuert

Es war nur eine kurze Karriere: 55 Tage nach ihrem Sieg bei "Germany's next Topmodel" wurde Jana Beller von ihrer Agentur "ONEeins" gefeuert. "Wir bedauern sehr, dass dieser bislang einmalige Schritt notwendig wurde, aber Frau Bellers Verhalten seit der Finalsendung machte eine weitere professionelle Zusammenarbeit unmöglich", hieß es gestern auf der Homepage der Modelagentur.

In den vergangenen Wochen wurde immer wieder berichtet, dass Jana ihre Termine nicht eingehalten hat und sogar Modeljobs bei der Fashion Week in Berlin platzen ließ.

Nun äußert sich Modelmanager Günther Klum gegenüber der "Bild"-Zeitung zu den Hintergründen. "Das Problem mit Jana war ihr Freund Dimitri, der uns sagte, er hätte die letzte Entscheidung über alles, was Jana macht", sagte Klum. Seitdem sei niemand mehr an das Model herangekommen. "Wir haben alles Erdenkliche versucht, sie zu erreichen, per Brief, per Fax, per E-Mail, es kam nie eine Antwort. Man konnte keine Termine mehr machen, keine Aufträge mehr buchen." Es sei kein professionelles Arbeiten mehr möglich gewesen. "Deshalb mussten wir uns von ihr trennen", sagte der Manager. "Dimitri meint wohl, er könne Jana jetzt alleine managen. Um es vorsichtig auszudrücken, finde ich sein Verhalten sehr seltsam. In diesem Falle hat er schon einmal zu hoch gepokert."

Jana Beller und die anderen "Germany's next Topmodel"-Finalistinnen von 2011

Die Finalistinnen von Germany's next Topmodel: Mit High Heels auf der Zugspitze

Während Klum also Janas Freund Dimitri die Schuld an dem Skandal gibt, bleibt das Topmodel entspannt. "Mir geht es gut. Ich bin froh, dass alles vorbei ist. Ich verfolge meinen Traum, international Karriere zu machen", sagte sie der "Bild"-Zeitung. Laut ihrem Rechtsanwalt David Gappa stimmt es allerdings nicht, dass Janas Vertrag gekündigt wurde: "Dass ONEeins Jana Beller gefeuert hat, entspricht nicht der Wahrheit. Ich habe mit ihrer Vollmacht die vermeintlichen Verträge bereits am 21. Juli einseitig beendet."

Man darf gespannt sein, wie es weitergeht...

sm

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.