"Topmodel"-Kandidatin Gisele: Horror-Unfall

Lennestadt - Die aus der TV-Castingshow “Germany's Next Topmodel“ bekannt gewordene Gisele Oppermann ist bei einem Verkehrsunfall nahe Lennestadt (Kreis Olpe) schwer verletzt worden.

Das sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag der Nachrichtenagentur dapd und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Die 23-Jährige war in der Nacht auf Mittwoch mit einem Wohnmobil auf einer Landstraße unterwegs, als sie plötzlich auf einem geraden Streckenabschnitt ihr Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn lenkte. Der Wagen stieß frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen und wurde danach gegen einen Baum geschleudert.

Oppermann wurde in dem schwer beschädigten Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Danach wurde sie mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Auch die Fahrerin des entgegenkommenden Pkws erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen.

Warum die 23-Jährige ihr Fahrzeug in den Gegenverkehr lenkte, ist nach Angaben der Polizei noch unklar. Derzeit sei Oppermann noch nicht vernehmungsfähig, sagte der Polizeisprecher. Ob das Model unter Medikamenten- oder Alkoholeinfluss stand, werde derzeit anhand einer Blutprobe geprüft.

Oppermann nahm 2008 an der ProSieben-Castingshow “Germany's Next Topmodel“ von Heidi Klum teil. Dabei haftete ihr das Image der Heulsuse und Außenseiterin der Gruppe an. Kurz vor dem Finale schied die Halbbrasilianerin aus.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.