Tori Spelling baut Unfall: Paparazzi schuld?

+
Tori Spelling schimpft auf Paparazzi

Los Angeles - Tori Spelling (“Beverly Hills, 90210“) hat nach einem Autounfall am Montag ihren Unmut über Paparazzi kundgetan. Ist sie auf dem Weg zum Kindergarten verfolgt worden?

Sie sei von Fotografen verfolgt worden, als sie am Morgen ihre beiden Kinder in den Kindergarten fuhr. “Ich wollte ihnen entkommen und habe dabei einen ziemlich großen Unfall gebaut“, berichtete Spelling via Twitter. Sie habe dabei eine kleine Mauer kaputtgefahren.

Die 38-Jährige, die mit Ehemann Dean McDermott im Herbst ihr drittes Kind erwartet, hat einen vierjährigen Sohn und eine zweijährige Tochter. Die Schauspielerin sei “sehr erschüttert“, aber niemand wurde verletzt, teilte Spellings Sprecher der US-Zeitschrift “People“ mit.

In ihrer Twitter-Kurznachricht schimpfte Spelling weiter, dass die Paparazzi so dreist war, nach dem Unfall auch noch Fotos von ihr zu schießen. Andere Mütter hätten sie aber erfolgreich in die Flucht geschlagen. “Muss erst jemand sterben, ehe die Paparazzi aufhören?“, fragte Spelling.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.