Tour abgesagt: So steht es um George Michael

+
George Michael hat Angstzustände.

Sydney - Sorge um George Michael. Der britische Popsänger musste wegen gesundheitlichen Beschwerden seine Tour absagen. Erst letztes Jahr war der 49-Jährige im Krankenhaus.

Update vom 26. Dezember 2016: Der britische Popsänger George Michael ist tot. Laut seinem Manager starb der 53-Jährige zu Hause. Wir haben die wichtigsten Infos zum Tod von George Michael zusammengefasst.

Wegen Angstzuständen hat der britische Popsänger George Michael mehrere Konzerte in Australien abgesagt. Der 49-Jährige hatte sich im vergangenen Jahr eine schwere Lungenentzündung zugezogen und kämpft weiterhin mit den psychischen Folgen der Erkrankung. Nun wolle er sich wegen seines Traumas behandeln lassen, teilte Michael am Wochenende auf seiner Internetseite mit. Er verzichte auf mehrere Auftritte in Sydney und anderen australischen Städten im November und Dezember, um sich in therapeutische Behandlung zu begeben. Ursprünglich habe er geglaubt, er könne sich allein mithilfe seiner Musik erholen, schrieb der Sänger im Internet.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.