1. Startseite
  2. Leute

„Wo soll das hingehen?“: Caro und Andreas Robens fürchten Tourismuskrise wegen Preisexplosion

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Die „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Caro und Andreas Robens, daneben ein Abschnitt des Ballermanns auf Mallorca (Fotomontage)
Caro und Andreas Robens in Sorge: Wird die Preisexplosion ein Problem für Mallorca? © Screenshot/Instagram/Caro und Andreas Robens & Clara Margais/dpa

Die Preisexplosion ist nicht nur in der Bundesrepublik ein Problem, auch auf Mallorca, der Lieblingsferieninsel der Deutschen, ist alles teurer geworden. Die „Goodbye Deutschland“-Stars Caro und Andreas Robens blicken dieser Entwicklung mit Sorge entgegen. Sie glauben, der Tourismus wird sich dadurch für immer verändern.

Mallorca - Nicht nur in Deutschland, auch im Rest der Welt ziehen die Preise für das alltägliche Leben ordentlich an – eine Entwicklung, die auch den „Goodbye Deutschland“-Stars Caro und Andreas Robens (alle „Goodbye Deutschland“-News im Überblick) große Sorge bereitet. Für ihre Wahlheimat Mallorca könnte sich künftig nämlich einiges ändern...

Preisexplosion auch auf Mallorca – „Goodbye Deutschland“-Stars Robens ziehen düsteres Fazit

„Es ist extrem teuer geworden, der Sprit ist unbezahlbar, fast teurer als in Deutschland mittlerweile“, beklagt Caro Robens im Interview mit focus.de die immense Preisexplosion, mit der inzwischen auch die Mallorquiner zu kämpfen haben. Das Leben auf der Sonneninsel habe sich spürbar geändert, für eine Wohnung etwa müsse man „ein paar Hundert Euro drauflegen“, Häuser dahingegen bekomme man „gar nicht mehr“, so die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin (Goodbye Deutschland: Alle Infos zur Doku-Soap, Auswanderern und Skandalen).

Vor allem der Tourismus spielt auf Mallorca als Einnahmequelle eine übergeordnete Rolle, doch die Zukunftsaussichten scheinen unsicher, wie die Bodybuilderin erklärt: „Ich denke, der Tourismus wird sich ändern: Diese ganzen Wochenendtouristen, die mal eben hier hingeflogen sind, werden irgendwann wegfallen.“ Das läge daran, dass allein die Flugtickets inzwischen so viel kosten, wie man einst für den gesamten Urlaub hatte zahlen müssen. Hotels und Getränkepreise seien schlichtweg zu teuer geworden.

Caro und Andreas Robens beklagen steigende Kosten – „Weiß nicht, wo das hingehen soll“

Auch ihr Ehemann Andreas Robens klingt nicht gerade zuversichtlich: „Ich weiß auch nicht, wo das hingehen soll, wenn die Preise steigen, müssen ja auch die Löhne steigen. Das heißt, es bleibt wieder an uns hängen: Wir müssen daraufhin wieder die Beiträge erhöhen“, schimpft der „Goodbye Deutschland“-Star (Goodbye Deutschland: Diese Auswanderer sind gnadenlos gescheitert) über den Teufelskreis, in dem man sich aktuell befinde.

Für die Robens scheint viel auf dem Spiel zu stehen – entsprechend offen formuliert das Paar seine größte Angst; „Wenn das so weitergeht, können wir im Prinzip alle einpacken“, so die düstere Aussicht. Die „Sommerhaus der Stars“-Gewinner von 2020 sind mit ihren Sorgen allerdings nicht allein: Auch „Goodbye Deutschland“-Star Steff Jerkel denkt über einen Mallorca-Abschied nach, sein Traum sei „zerstört“, erklärte er jüngst resigniert. Verwendete Quellen: focus.de

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion