"Tracers": Film über den Parcour-Trend

+
cam (Taylor Lautner) und Nikki (Marie Averopoulos). Foto: D. Dougan/Senator Filmverleih

Berlin (dpa) - Junge Leute, die Wände hochlaufen, haben den Trendsport Parcour populär gemacht. Mit "Tracers" bringt der Regisseur Daniel Benmayor den Trend jetzt ins Kino.

Zum Protagonisten macht Benmayor einen der Teenie-Stars schlechthin: Taylor Lautner (23), den Werwolf mit gebrochenem Herzen aus der Vampir-Saga "Twilight".

Dieser spielt einen jungen Mann, der sich nach dem Tod seiner Eltern allein in New York durchschlagen muss und dem das eher schlecht als recht gelingt. Dann rennt ihm eines Tages ein hübsches Mädchen vor's Fahrrad, mit dem er als Kurier unterwegs ist. Sie bringt ihn schließlich in ihre Gang junger Leute, die diverse Botendienste verrichten, die nicht ganz legal sind.

Tracers, USA 2015, 94 Min, FSK ab 12, von Daniel Benmayor, mit Taylor Lautner, Adam Rayner, Marie Avgeropoulos

Website

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.