Tracy Morgan überrascht Publikum bei den Emmys

+
Tracy Morgan kam mit seiner Frau Megan Wollover zu den Emmys. Foto: Paul Buck

Los Angeles (dpa) - Mit einem Überraschungsauftritt bei der Emmy-Verleihung hat US-Komiker Tracy Morgan (46) Publikum und Fernsehzuschauer gerührt. Mehr als ein Jahr nach seinem schweren Autounfall präsentierte er am Sonntagabend in Los Angeles den Preis für die beste Dramaserie ("Game of Thrones"). 

"Dank meiner Ärzte, Familie und wunderbaren, frisch gebackenen Ehefrau stehe ich hier auf meinen eigenen Beinen", sagte der "30 Rock"-Star unter dem Applaus der zahlreichen Prominenten im Saal. 

Bei dem Autounfall im Juni vergangenen Jahres hatte ein Lastwagen den Kleinbus des Schauspielers gerammt. Dabei war ein Mensch ums Leben gekommen. Morgan musste am Bein operiert und wochenlang in Krankenhäusern und Rehazentren behandelt werden. 

"Mann, es fühlt sich toll an, wieder zurück zu sein!!! Liebe euch alle", twitterte der 46-Jährige nach der Show und posierte vor Reportern mit seiner Frau Megan Wollover, die er vor gut einem Monat bei einer kleinen Zeremonie geheiratet hatte.

Auftritt von Tracy Morgan

Tweet von Tracy Morgan

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.