"Transformers" räumen drei "Goldene Himbeeren" ab 

+
„Jede Menge Lärm und ein riesiger Haufen Schrott“ - so und so ähnlich äußerten sich viele Kritiker über "Transformers - die Rache".

Los Angeles - Der Blockbuster “Transformers“ wurde am Samstag dreimal mit dem Schmähpreis “Goldene Himbeere“ geächtet.

Gleich drei der gefürchteten Auszeichnungen konnte “Transformers - Die Rache“ einheimsen: Eine “Goldene Himbeere“ für den insgesamt schlechtesten Film, eine für die Regie und eine für das miserabelste Drehbuch. “Transformers“-Regisseur Michael Bay kann sich allerdings damit trösten, das sein von der Kritik zerrissener Film allein in den US-Kinos mehr als 400 Millionen Dollar einspielte. Nach “Avatar“ war “Transformers“ (weibliche Hauptrolle: Megan Fox) damit der zweitgrößte Kassenschlager der Saison.

Megan Fox: Sexiest Woman in the World

Megan Fox: Sexiest Woman in the World

Sandra Bullock reagierte auf die Wahl zur schlechtesten Schauspielerin für ihre Rolle in der Komödie “Verrückt nach Steve“ mit Humor. Als erste Preisträgerin in fünf Jahren nahm sie die “Goldene Himbeere“ persönlich entgegen und bemerkte: “Mir war bislang nicht klar, dass man in Hollywood mir sagen muss, dass man zur Preisverleihung kommt, um eine Auszeichnung zu erhalten. Hätte ich das früher gewusst, hätte ich schon vor langer Zeit versprochen, zur Oscar-Verleihung zu kommen.“ Bullock wurde in diesem Jahr zum ersten Mal für einen Oscar nominiert, für ihre Rolle in dem Drama “The Blind Side“ (Die große Chance).

Zur Verleihung der “Goldenen Himbeere“ brachte Bullock einen Bollerwagen voller DVDs mit dem geschmähten Film “Verrückt nach Steve“ mit. Jeder der 300 Zuschauer müsse eine Kopie mitnehmen, forderte die Schauspielerin. Falls die Kritiker ihre Meinung über den Film ändern sollten, werde sie im nächsten Jahr die Himbeere zurückgeben “und dann gehen wir alle zusammen was trinken“. Bullock war seit Halle Berry im Jahr 2005 die erste noch aktive Schauspielerin, die den Schmäh-Preis persönlich entgegennahm. Zusammen mit Kollege und "Verrückt nach Steve"-Co-Star Bradley Cooper, der im wahren Leben mit Renée Zellweger liiert ist, wurde Bullock auch noch als schlechtestes Filmpaar ausgezeichnet.

Paris Hilton: Ihre besten Sprüche

Paris Hilton: Ihre besten Sprüche

Die “Goldene Himbeere“ für die miserabelste Nebendarstellerin ging an Sienna Miller für ihre Rolle in dem Action-Film “G.I. Joe“ (Geheimauftrag Cobra). Noch härter traf es Paris Hilton und Eddie Murphy: Sie wurden als schlechteste Darstellerin beziehungsweise schlechtester Darsteller des Jahrzehnts ausgezeichnet. Zum schlechtesten Film der letzten zehn Jahre wurde “Battlefield Earth (Kampf um die Erde) mit John Travolta in der Hauptrolle gekürt. “Dieser Film ist so schlecht, dass es unterhaltsam ist, wenn auch in anderer Weise als von den Machern beabsichtigt“, sagte der Gründer der “Golden Raspberry Foundation“, John Wilson.

Sein Verein vergab die “Goldenen Himbeeren“ am Samstag zum 30. Mal. Über die Preisträger können alle die Mitglieder mitentscheiden, in diesem Jahr stimmten rund 650 Personen ab.

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.