Witta Pohl: Familie, Freunde und Fans nehmen Abschied

+
Der mit Blumen geschmückte Sarg und ein Foto von Witta Pohl im Hamburger "Michel". 

Hamburg - Bei einer Trauerfeier in der Hamburger St. Michaelis-Kirche haben sich Angehörige, Freunde und Fans am Montag von Schauspielerin Witta Pohl verabschiedet.

"Witta Pohl hat uns verlassen und ist geblieben in ihren vielen Theater- und Fernsehrollen“, sagte Heinz Ungureit, früherer Hauptredaktionsleiter Fernsehspiel und Film des ZDF. Berühmtheit erlangte die Schauspielerin mit der ZDF-Serie “Diese Drombuschs“. Über 20 Millionen Menschen fühlten sich berührt, wenn die TV-Familie kleine und große Katastrophen zu bestehen hatte.

Bilder: Trauerfeier für Witta Pohl

Bilder: Trauerfeier für Witta Pohl

Unter den etwa 250 Gästen in der Hauptkirche St. Michaelis waren auch zahlreiche Fans und ehemalige Schauspielerkollegen, darunter Hans-Peter Korff und Sabine Kaack sowie die ehemalige “Tagesschau“-Sprecherin Dagmar Berghoff.

Witta Pohl sei die Nähe zu ihrem Publikum immer wichtig gewesen, sagte Stefan Paulsen, der Neffe der Verstorbenen auf dapd-Anfrage. Daher habe die Familie entschieden, die Trauerfeier öffentlich zu gestalten.

Trauer um Witta Pohl: Bilder aus ihrem Leben

Trauer um Witta Pohl: Bilder aus ihrem Leben

Pohl war am 4. April im Alter von 73 Jahren in einer Hamburger Klinik gestorben. Die Schauspielerin litt an einer schweren Leukämieerkrankung. Die Beisetzung solle zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis auf dem Friedhof Ohlsdorf folgen.

Pohl wurde durch zahlreiche Film- und Theaterrollen bekannt. Am Hamburger Schauspielhaus spielte Pohl unter anderen in “Woyzeck“, “Die Ratten“ und “Nora“. Dabei arbeitete sie mit Regisseuren wie Hans Schweikart, Egon Monk, Dieter Giesing und Hansjörg Utzerath zusammen. 

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.