"Triple 9": Thriller mit Kate Winslet

+
Kaum wiederzuerkennen: Kate Winslet als kaltblütige Mafiachefin. Foto: Bob Mahoney/Wild Bunch

Berlin (dpa) - Der australische Regisseur John Hillcoat ("The Road") zeichnet in seinem neuen Film "Triple 9" das Bild der vor Gewalt verrohten US-Stadt Atlanta. Korrupte Polizisten, rivalisierende Gangs und die Russenmafia regieren die Straßen.

Der junge Polizist Chris Allen (Casey Affleck) wird in das gefährlichste Viertel der Stadt versetzt - und gerät dort nicht nur ins Kreuzfeuer der Gangs, sondern auch ins Visier korrupter Kollegen. Denn um einen schier unmöglichen Raubzug im Auftrag der Russenmafia, die von Kate Winslet ("Steve Jobs") angeführt wird, erfüllen zu können, muss ein Polizist sterben.

(Triple 9, USA 2015, 116 Min., FSK ab 16, von John Hillcoat, mit Casey Affleck, Woody Harrelson, Kate Winslet, Chiwetel Ejiofor)

Triple 9

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.