14 Jahre nach dem Skandal-Auftritt

Trotz „Nipplegate“: Timberlake tritt wieder beim Super Bowl auf

+
US-Popstar Justin Timberlake.

Der US-Popstar Justin Timberlake wird in der Halbzeit-Show des Super Bowl im kommenden Jahr auftreten.

Los Angeles - Der 36-Jährige veröffentlichte am Sonntag (Ortszeit) ein Video auf seinem Twitteraccount, in dem er sich gemeinsam mit US-Komiker Jimmy Fallon über seine bevorstehende Show freut. „Ich habe die Halbzeit“, schrieb er. Zeitgleich bestätigte die US-amerikanische Football-Liga NFL ihn als Hauptkünstler beim Finale am 4. Februar 2018 in Minnesota.

Der Auftritt findet 14 Jahre nach dem letzten Auftritt Timberlakes beim Super Bowl statt. Damals sorgte er gemeinsam mit der Sängerin Janet Jackson für einen Skandal. Am Ende ihrer Show riss Timberlake einen Teil des Oberteils Jacksons ab - und entblößte ihre Brustwarze. US-Medien betitelten den Vorfall als „Nipplegate“, die Musiker sprachen von einem defekten Kostüm Jacksons. Seitdem wird der Super Bowl mit einer Verzögerung von fünf Sekunden ausgestrahlt, um bei möglichen Pannen eine Übertragung zu verhindern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.