Tunnel in Kalifornien nach Robin Williams benannt

+
In Gedenken an Robin Williams - ein Tunnel trägt seinen Namen. Foto: Tracey Nearmy

San Francisco (dpa) - In Gedenken an Robin Williams trägt nun ein Autotunnel in Nordkalifornien den Namen des beliebten Komikers. Wie der "San Francisco Chronicle" berichtete, wurden vor dem früheren Waldo-Tunnel nahe der Golden Gate Brücke von San Francisco die neuen Hinweisschilder mit Williams' Namen aufgestellt.

Der Tunnel, dessen Einfahrt mit einem Regenbogen bemalt ist, befindet sich im Bezirk Marin County, wo der Oscar-Preisträger zuletzt lebte.

Williams, der mit Filmen wie "Good Morning, Vietnam", "Der Club der toten Dichter" und "Good Will Hunting" berühmt geworden war, hatte sich im August 2014 im Alter von 63 Jahren in seinem Haus im kalifornischen Tiburon das Leben genommen. Nach Angaben seiner Witwe, Susan Schneider, soll der Schauspieler neben Parkinson auch an der sogenannten Lewy-Körper-Demenz gelitten haben.

Fans hatten sich mit einer Petition für den neuen Tunnelnamen eingesetzt. Private Spender kamen für die Kosten der Aktion auf. "Wir vermissen dich Robin", schrieb der frühere Bürgermeister von San Francisco, Gavin Newsom, am Mittwoch auf Twitter.

Gavin Newsom auf Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.