Millionen-Trennung

TV-Köchin Lawson: Scheidung nach Würgegriff 

+
Multimillionär Saatchi soll seine Frau, Star-Köchin Nigella Lawson, gewürgt haben.

London - Der britische Kunstsammler Charles Saatchi und seine Frau, Starköchin Nigella Lawson, lassen sich nach einem handgreiflichen Streit in der Öffentlichkeit scheiden.

Der 70-jährige Saatchi hatte die Scheidung angekündigt, nachdem Fotos von einem tätlichen Angriff des Multimillionärs auf seine Frau aufgetaucht waren. Die Bilder zeigten, wie Saatchi offenbar im Streit seiner Frau an den Hals packte. In einem Interview erklärte Saatchi Anfang Juli, er habe sich zur Trennung entschlossen, da Lawson ihn nach Veröffentlichung der Aufnahmen nicht verteidigt habe. Der Griff an den Hals war nach Saatchis Darstellung eine "spielerische Kabbelei".

Auf finanzielle Forderungen gegeneinander wollen die Eheleute verzichten. Ein Streit ums Geld hätte wahrscheinlich zu einer längeren juristischen Auseinandersetzung geführt. Saatchis Vermögen aus seiner Zeit als erfolgreicher Werbe-Boss wird auf mehr als 100 Millionen Pfund (115 Millionen Euro) geschätzt. Die 53-jährige Lawson soll als Fernsehköchin und mit mehreren Kochbüchern rund 20 Millionen Pfund verdient haben.

Ein Richter in London fällte am Mittwoch einen vorläufigen Scheidungsbeschluss für das Paar. Üblicherweise folgt auf einen solchen Beschluss nach sechs Wochen und einem Tag eine endgültige Bestätigung. Die Ehe der beiden Prominenten könnte damit im September offiziell beendet sein.

KNA

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.