TV-Moderatorin Holst: So lustig sind ihre Zwillinge

+
Susanne Holst.

Berlin - Fernsehmoderatoren haben es zuweilen nicht leicht, ihren kleinen Kindern klarzumachen, was sie beruflich machen.

So ging es zum Beispiel auch Susanne Holst, Mutter von Zwillingen: „Als ich noch die "Tagesthemen" moderierte, haben sie mal etwas ganz Schreckliches zum Kindergärtner gesagt“, berichtete die 52-Jährige am Freitagabend in der „NDR Talk Show“. „Der hatte gefragt: "Was macht denn Deine Mama beruflich?" Und dann haben sie gesagt: "Die malt sich abends schön an und dann geht sie arbeiten."“

Holst, eigentlich promovierte Medizinerin, war zwischen 2004 und 2012 bei den „Tagesthemen“ als ständige Vertretung von Caren Miosga und Tom Buhrow im Einsatz. Derzeit ist sie einmal die Woche dienstags um 19.45 Uhr in der ARD-Rubrik „Wissen vor acht - Mensch“ zu sehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.