"Twilight"-Paar: Zukunft ungewiss

+
Kristen Stewart und Robert Pattinson

New York - Steht die Beziehung von Kristen Stewart und Robert Pattinson “nur“ vor dem Aus oder hat sich das Traumpaar bereits getrennt? Beide verließen die bisherige gemeinsame Wohnung jedenfalls getrennt.

Als die US-Medien ihren angeblichen Seitensprung mit dem Regisseur Rupert Sanders aufdeckten, sprudelte Kristen Stewart geradezu über vor Bekenntnissen zu ihrem Freund. “Ich liebe dich, ich liebe dich“, versicherte sie ihrem Partner und Leinwandpartner Robert Pattinson in aller Öffentlichkeit. Jetzt sprechen Stewart (22), die in den “Twilight“-Vampirfilmen die schöne Bella spielt, und der Brite Pattinson (26) nicht mehr miteinander, wie das “People“-Magazin am Samstag berichtete.

Er war vor der Kamera ein strahlend schöner Vampir, wurde zu ihrem Geliebten, Ehemann und Kindesvater. Gänzlich anders verhält es sich mit dem Paar nun in der Realität: Beide Hollywoodstars haben die gemeinsame Wohnung in Los Angeles verlassen. Pattinson packte seine Sachen zuerst. Stewart zog nur Stunden später aus. Aber wohin? Das ist nicht bekannt.

Glaubt man den US-Medien, hatte die bildschöne Schauspielerin keinen Sex mit dem fast 20 Jahre älteren Regisseur Sanders, einem Ehemann und Vater von zwei kleinen Kindern. Beweise gibt es jedenfalls nicht. Tatsächlich zeigen die Fotos, die das “Us“-Magazin heimlich schoss und in seiner neuen Ausgabe veröffentlicht, Sanders und Stewart “nur“ beim Küssen.

Stewart hatte kürzlich in Sanders' Film “Snow White and the Huntsman“ gespielt. Die Dreharbeiten für den zweiten Teil sollen bald beginnen, heißt es bei “People“. Derweil bereitet sich Pattinson auf seine Rolle in einem australischen Film vor. Ob das populäre Paar die Krise seiner gut dreijährigen Beziehung überwindet, beschäftigt viele “Twilight“-Fans in aller Welt.

Ob aber nun zusammen oder getrennt: Spätestens bei den MTV-Videomusikpreisen am 6. September werden Kristen und Rob als die Verleiher einer Auszeichnung wieder zusammen im Scheinwerferlicht stehen. Und die Werbetour für den letzten Teil der “Twilight“-Vampir-Serie, der Mitte November in die Kinos kommt, dürfte ihnen ebenfalls Gelegenheit geben zu prüfen, ob die Chemie zwischen ihnen vielleicht doch noch stimmt.

dpa

Weltpremiere des dritten "Twilight"-Films

Weltpremiere des dritten "Twilight"-Films

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.