Twitter: Seancè mit Michael Jackson

+
Wird er kommen? Twitter plant eine spirituelle Sitzung zu Halloween. Laut Hellsehern ist die geistige Macht am Halloweenabend am höchsten. Die Chancen stehen gut, dass die Fans ihre Fragen beantwortet bekommen.

Los Angeles - Ob diese Nachricht ernst zu nehmen ist, liegt im Auge des Betrachters. Zu Halloween soll es auf „Twitter“ eine spirituelle Sitzung mit mehreren, verstorbenen Stars geben.

Zu Halloween soll es auch im Kurznachrichtendienst Twitter spuken. In einer spirituellen Sitzung soll bereits in der Nacht zum Samstag Kontakt zu Michael Jackson und anderen toten Prominenten aufgenommen werden. Die Fragen, die Internetnutzer in sogenannten Tweets vorher gestellt haben, werde ein Esoteriker in London “weitergeben“, teilten die Organisatoren am Dienstag mit. Die Reaktionen der Geister würden dann auf Twitter übermittelt. Neben Jackson soll außerdem zu Kurt Cobain, River Phoenix und William Shakespeare Kontakt aufgebaut werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.