Mit "Ordinary Love"

U2-Auftritt bei Oscar-Verleihung

+
U2-Frontmann Bono.

Los Angeles - Die irische Rockband U2 um Frontman Bono (53) wird im März die Oscar-Gäste unterhalten - und ihren Song "Ordinary Love" darbieten.

Wie die Filmakademie in Los Angeles am Mittwoch mitteilte, werden die Rocker ihren Oscar- nominierten Song „Ordinary Love“ zu dem Film „Mandela: Der lange Weg zur Freiheit“ auf der Bühne spielen. Es sei ihre erste Live- Darbietung des Songs, so die Oscar-Veranstalter.

Bei der Oscar-Vergabe am 2. März sind neben „Ordinary Love“ drei weitere Lieder im Rennen, darunter „The Moon Song“ von dem Film „Her“ und „Let it Go“ von dem Zeichentrickhit „Die Eiskönigin - Völlig unverfroren“. Für „Ordinary Love“ hatte U2 im Januar die Golden-Globe-Trophäe für das beste Lied gewonnen.

dpa

Treffen der Oscar-Kandidaten: Bilder

Knapp drei Wochen vor der Oscar-Verleihung gab es für die Stars am Montag einen Vorgeschmack auf die Preisgala. Zum traditionellen „Lunch der Nominierten“ im Beverly Hilton Hotel erschienen Dutzende Filmschaffende, die auf Oscar-Gold hoffen können. © AFP
Jared Leto. © AFP
Lupita Nyong'o. © AFP
Julie Delpy. © AFP
Steven Price. © AFP
Cate Blanchett. © AFP
Bono. © AFP
Ethan Hawke. © AFP
Pharrell Williams. © AFP
John Ridley. © AFP
Amy Adams. © AFP
Emma Tillinger Koskoff. © AFP
Leonardo DiCaprio. © AFP
Jeremy Scahill. © AFP
Sandra Bullock. © AFP
Barkhad Abdi. © AFP
Jonah Hill. © AFP
Matthew McConaughey und Camila Alves McConaughey. © AFP
Meryl Streep. © AFP
Martin Scorsese. © AFP
Christian Bale. © AFP
Ein Gruppenbild. © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.