U2-Karten nach drei Stunden vergeben

+
Die Karten für das Gratis-Konzert von U2 waren binnen zwei Stunden ausverkauft.

London/berlin - Die Rockband U2 gibt zum Jubiläum des Mauerfalls ein Gratis-Konzert am Brandenburger Tor in Berlin. Das Konzert am 5. November soll an den 20. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November 1989 erinnern.

Es ist Teil der MTV Europe Music Awards. Die Freikarten waren am Mittwochmittag vergriffen. U2 werden als Auftakt zu den Mauerfall-Feierlichkeiten vor 10 000 Fans vier Lieder spielen. Die irische Band U2 hatte sich 1990 - ein Jahr nach dem einschneidenden Ereignis - in Berlin niedergelassen und ihr berühmtes Album “Achtung Baby“ in den Hansa Studios aufgenommen. Die Tonstudios standen direkt an der Mauer.

Lesen Sie auch:

U2 gibt Gratis-Konzert am Brandenburger Tor

“Es ist ein aufregender Ort zu spielen, fast 20 Jahre nach dem Fall der Mauer. Es dürfte ein großer Spaß sein“, erklärte U2-Manager Paul McGuinness auf der Homepage der Band. Die MTV Europe Music Awards finden am 5. November in der Berliner O2 World statt - auch Robbie Williams und Tokio Hotel haben sich angekündigt. Das U2-Konzert wird bei der Veranstaltung übertragen. MTV warnte vor gefälschten Ebay-Tickets für U2 am Brandenburger Tor. “Es handelt sich um limitierte kostenlose Freikarten, die nicht über Ebay zu erwerben sind“, hieß es in einer Mitteilung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.