Große Überraschungsparty in Hamburg

Multi-Platin für Panikrocker "Udo Freuberg"

+
Udo Lindenberg freute sich "wie ein kleines Kind".

Hamburg - Große Überraschungsparty für Deutschrocker Udo Lindenberg: Multi-Platin gab es für sein Unplugged-Album - und rund 400 Gäste kamen zum Gratulieren in die Hamburger “Panikzentrale“.

Den “Club der Millionäre“ hat er besungen - nun ist Rockmusiker Udo Lindenberg ihm auch als Unplugged-Star beigetreten. Rund eine Million Mal hat sich sein “MTV Unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic“-Album verkauft. Dafür gab es in ebenjenem Hotel an der Hamburger Außenalster auf einer Party mit geladenen Gästen am Dienstagabend Multi-Platin für den 66-Jährigen. Mit dem Album hatte sich der Deutschrocker wochenlang an der Spitze der Charts behauptet. Sein erstes Nummer-eins-Album war Lindenberg 2008 mit seinem Comeback “Stark wie Zwei“ gelungen.

Rund 400 Gäste kamen in den Großen Ballsaal des Atlantic-Hotels, in dem Lindenberg seit Mitte der 90er Jahre seine “Panikzentrale“ hat. Musiker wie Inga Humpe, Max Herre, Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler und “The Voice Of Germany“-Kandidat Ole Feddersen feierten mit der Rocklegende. Sänger Clueso, mit dem Lindenberg seinen Hit “Cello“ neu aufgenommen und ebenfalls mit Erfolg in den Charts platziert hatte, brachte gemeinsam mit Kollegen das Lied umgetextet als ganz besonderes Ständchen: statt “Cello“ hieß es dann “Udo“.

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

Lindenberg selbst, der von seiner Plattenfirma Warner Music mit der Party überrascht wurde, nannte sich in “Udo Freuberg“ um. “Glücklich wie ein kleines Kind“ sei er, sagte der Panikrocker - an diesem “historischen Tag“. “Ich muss mich immer wieder kneifen, um sicherzugehen, dass dies kein Traum ist“. Doch das belegen auch die Zahlen: Platin gibt es für 200 000 verkaufte Alben - allein sein Unplugged-Album schaffte dies viermal. Die insgesamt eine Million verkauften Tonträger und DVDs ließen sich nach Angaben der zuständigen PR-Agentur zu einem 1400 Meter hohen Turm aus Doppel-CDs: stapeln.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.