"Merci, Udo!"

Das ist die erste Udo-Jürgens-Biografie

+
Verleger Manuel Herder zeigt die Udo-Jürgens-Biografie "Merci, Udo!".

Freiburg - Rund einen Monat nach dem Tod von Udo Jürgens bringt der Freiburger Verlag Herder die erste Biografie des Sängers und Entertainers auf den Markt.

Das Buch „Merci, Udo!“ erscheine mit einer Startauflage von 50 000 Exemplaren, sagte Verleger Manuel Herder in Freiburg der Deutschen Presse-Agentur. Weitere sollen folgen. Der Verlag reagiere damit auf die große Nachfrage. „Vier Wochen von der Idee bis zur Auslieferung“, sagte Herder, Chef des 1798 gegründeten Verlags. „Es ist damit das schnellste Buch in der Verlagsgeschichte - und auch in der gesamten Branche außergewöhnlich.“ Verkaufsstart ist am Donnerstag (23.1.)

Udo Jürgens starb am 21. Dezember im Alter von 80 Jahren. Geschrieben hat das Buch Promireporter Paul Sahner („Bunte“). Er hat den Musiker den Angaben zufolge 45 Jahre lang begleitet. „Ich wollte ein Buch machen, das Udo Jürgens gerecht wird“, sagte der 70-Jährige: „Ich möchte diesen Mann, der ein Gesamtkunstwerk war, für jedermann greifbar machen und verständlich.“

Udo Jürgens - Sein Leben in Bildern

Udo Jürgens - Sein Leben in Bildern

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.