Volle Panik-Power voraus: Lindenberg startet Rock-Liner

+
Die Sänger Udo Lindenberg, Nina Hagen und Jan Delay (v.li.) posieren am Kreuzfahrtterminal in Hamburg beim Check-In auf dem Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff".

Hamburg - Rockstar Udo Lindenberg hat eines seiner spektakulärsten Projekte gestartet. Er kündigte "Spontifix-Aktionen und volle Panik-Power“ an. Mit an Bord: Nina Hagen und Jan Delay.

Rockstar Udo Lindenberg hat eines seiner spektakulärsten Projekte gestartet: Gemeinsam mit seinen Kollegen Jan Delay und Nina Hagen ging er am Mittwoch an Bord des ersten “Rock-Liners“. Für die ungewöhnliche Kreuzfahrt haben rund 2000 Fans des Musikers sämtliche Kabinen des Ozeanriesen “Mein Schiff“ gebucht. Unter dem Motto “Rock The Ocean“ soll sich vier Tage lang nahezu rund um die Uhr alles auf dem Schiff um die Rockmusik drehen.

“Keine seichte Schlagersause und Rolling-Rentner-Schaukellage, sondern Spontifix-Aktionen und volle Panik-Power“, kündigte Lindenberg an. Das Schiff sollte am Abend ablegen und Kurs auf Dover (Großbritannien) nehmen.

Lindenberg (“Andrea Doria“) selbst ist seit Jahren leidenschaftlicher Kreuzfahrt-Fan. Auf der ersten Tour seines “Rock- Liners“ sollen die Passagiere auch an Land bei einem Ausflug nach London auf Rockmusik-Spuren wandeln. Nachdem die Reise bereits nach drei Tagen ausgebucht war, ist für August die zweite Tour geplant. Dann nimmt der Deutschrocker (“Keine Panik auf der Titanic“) Kurs auf Norwegens Hauptstadt Oslo - und das Pop- Duo Ich+Ich mit an Bord.

Höhepunkt der ersten Reise soll der Abschluss am Samstagabend werden: Beim Hamburger Hafengeburtstag will der “Rock-Liner“ zum großen Feuerwerk wieder in der Hansestadt einlaufen. An der Reling stehen dann nicht nur “Käpt'n“ Udo mit Hut und seinem Panikorchester, sondern auch 100 Gitarre spielende Fans. Vermutlich noch mehr “Udo“- Anhänger werden dann gemeinsam seinen Hit “Candy Jane“ singen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.