Überlebensdrama mit Dwayne Johnson kommt ins Rollen

+
Dwayne Johnson ist bei "Not Without Hope" mit dabei. Foto: Jörg Carstensen

Los Angeles (dpa) - Für das geplante Überlebensdrama "Not Without Hope" mit "Hercules"-Star Dwayne Johnson in der Hauptrolle ist ein Drehbuchautor gefunden worden.

"Deadline.com" zufolge schreibt der amerikanische Autor E. Nicholas Mariani das Skript nach der Bestseller-Vorlage von Nick Schuyler. Johnson spielt Schuyler, den einzigen Überlebenden eines Bootsunglücks vor der Küste von Florida im Jahr 2009. Schuyler war mit drei befreundeten Sportlern auf einem Angeltrip, als ihr Boot kenterte. Tagelang warteten sie auf Rettung, doch am Ende kamen drei Männer in der stürmischen See um. Nur Schuyler wurde lebend geborgen. Johnson hatte kürzlich den Erdbeben- Film "San Andreas" abgedreht. Zuletzt war er als muskulöser Halbgott in "Hercules" in den Kinos.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.