Überraschung für 85 Schüler: Beyoncé tanzt mit

+
Sie überraschte Schüler in New York: Sängerin Beyoncé.

New York - Das war für die New Yorker Schüler eine ganz besonderes Fitnesstraining: Sängerin Beyoncé gesellte sich zu ihnen und tanzte auf Stöckelschuhen zu ihrem Hit „Get Me Bodied“.

Das Training war Teil einer von US-Präsidentengattin Michelle Obama initiierten Fitess-Kampagne unter dem Motto “Let's Move“. US-Sängerin und Grammy-Preisträgerin Beyoncé gesellte sich am Dienstag in Stöckelschuhen zu rund 85 Schülern, die gerade zu einer Version des Beyoncé-Hits „Get Me Bodied“ tanzten.

Beyoncé, die ein T-Shirt mit der Aufschrift “Let's Move“ trug, schloss sich den trainierenden Schülern an und tanzte mit. Die 13-jährige Aisha Collier, die an dem Training teilnahm, schwärmte gegenüber der US-Zeitung “The New York Post“ von der Schönheit Beyoncés. Sie sei ein wenig bei der Choreographie durcheinander gekommen, als die Sängerin zu ihr und den anderen Schülern dazugestoßen sei. Später habe sie weiter getanzt und Spaß gehabt.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.