Unechte Perlen

Dieb bringt Lupita Nyong'os Kleid wieder zurück

+
Der Dieb soll das Perlenkleid zurückgebracht haben.

Los Angeles - Zwei Tage nach dem Diebstahl der Oscar-Robe von Schauspielerin Lupita Nyong'o (31) aus ihrem Hotelzimmer ist das weiße Perlenkleid möglicherweise wieder aufgetaucht.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin in Los Angeles wurde am Freitag eine Robe gefunden, bei der es sich um das verschwundene Designer-Kleid handeln könnte, wie die "Los Angeles Times" berichtete. Sprecherin Nicole Nishida zufolge ging die Polizei einem Hinweis des Internetdienstes TMZ.com nach. Ein anonymer Anrufer habe dem Promi-Portal erzählt, dass er das Kleid in das Hotel, aus dem es am Mittwoch verschwunden war, zurückgebracht habe.

Der Anrufer soll weiter angegeben haben, dass er das auf 150.000 Dollar geschätzte perlenbesetzte Kleid von einem Modeexperten habe prüfen lassen, doch die Perlen seien nicht echt gewesen, sagte die Polizeisprecherin. Daraufhin habe er nach eigener Darstellung das Kleid zurückgebracht und in einem leeren Badezimmer des Hotels abgelegt.

Das mit 6000 Perlen bestickte Kleid von Calvin-Klein-Designer Francisco Costa, das Nyong'o bei der Oscar-Verleihung trug, war am Mittwoch aus ihrem Hotelzimmer abhanden gekommen. Die Kenianerin hatte im vorigen Jahr für ihre Nebenrolle in dem Sklavendrama "12 Years a Slave" den Oscar gewonnen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.