Ungewöhnliche Models bei Harald Glööckler

Große Show von Harald Glööckler. Foto: Jens Kalaene
1 von 5
Große Show von Harald Glööckler. Foto: Jens Kalaene
Dynelle Rhodes von den Weather Girls bekam einen Extra-Applaus. Foto: Jens Kalaene
2 von 5
Dynelle Rhodes von den Weather Girls bekam einen Extra-Applaus. Foto: Jens Kalaene
Ein Traum aus Rosa. Foto: Jens Kalaene
3 von 5
Ein Traum aus Rosa. Foto: Jens Kalaene
Anfang der 90er Jahre begann die Model-Karriere von Giulia Siegel. Foto: Jens Kalaene
4 von 5
Anfang der 90er Jahre begann die Model-Karriere von Giulia Siegel. Foto: Jens Kalaene
Applaus für die Meister: Harald Glööckler auf dem Catwalk. Foto: Jens Kalaene
5 von 5
Applaus für die Meister: Harald Glööckler auf dem Catwalk. Foto: Jens Kalaene

Berlin (dpa) - Prominente Fernsehfrauen wie Giulia Siegel (41) und Dagmar Frederic (71) haben sich von Harald Glööckler (51) auf den Laufsteg holen lassen.

Sie posierten am Montagabend in Berlin bei einer Show, die der Designer nach dem Märchen "Die zertanzten Schuhe" benannt hatte - ein Abend mit Pink, Federn, Glitzer und Kleidern mit langer Schleppe. Einen Extra-Applaus gab es, als die Musikerin Dynelle Rhodes von den Weather Girls auf die Bühne kam.

Im Publikum: Schauspielerin Anouschka Renzi (51) mit ihrer Tochter Chiara Moon Horst (18) und auch TV-Juror Rolf Scheider (60). Die Show fand kurz vor Beginn der Berliner Fashion Week statt, die bis Freitag die Trends für den Sommer 2017 vorstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.